Das Balkonkraftwerk

Produzieren Sie Ihren eigenen Strom.

Was ist ein Balkonkraftwerk?

Ein Balkonkraftwerk ist eine Mini-Photovoltaik-Anlage. Sie besteht aus einem oder zwei Photovoltaik-Modulen und einem Mikrowechselrichter.

Wozu brauche ich ein Balkonkraftwerk?

Mit einem Balkonkraftwerk können Sie einen Teil Ihres verbrauchten Stroms selbst produzieren. Das entlastet Ihren Geldbeutel und leistet gleichzeitig einen Beitrag zur „Energiewende von unten“.

Wie viel Strom liefert ein Balkonkraftwerk?

Der Ertrag ist von verschiedenen Faktoren abhängig wie bspw. Leistungsstärke der Module, Neigungswinkel oder Ausrichtung. Ein Standardmodell mit zwei Modulen kann über 600 kWh pro Jahr erzeugen und in Ihr Hausnetz einspeisen.
denkenergie erstellt gern eine Prognose der Stromproduktionsmenge unter Ihren individuellen Gegebenheiten.

Muss ich ein Balkonkraftwerk anmelden?)

Ein Balkonkraftwerk ist beim Netzbetreiber und bei der Bundesnetzagentur anzumelden. Es handelt sich hierbei um reine Anmeldungen, nicht um Genehmigungsverfahren. Sie benötigen weder einen Energie- noch einen Steuerberater. EEG-Umlage, Umsatzsteuer usw. sind weder bei der Anschaffung, noch im laufenden Betrieb relevant.
denkenergie unterstützt Sie gern bei den Anmeldungen.

Wo kann ich das Balkonkraftwerk aufstellen?

Es gibt Montagesysteme für diverse Aufstellungsoptionen. Sie können das Balkonkraftwerk auf einem Schrägdach, Flachdach, am Balkon, auf der Terrasse oder auch im Garten aufstellen.
denkenergie berät Sie gern.

Sie haben weitere Fragen?

Kontaktieren Sie uns einfach, per Telefon oder Email. Wir beraten Sie gern individuell.